Kommunalwahlen am 6. März 2016: Grüne stärken!

Bei den Wahlen zum Oberbürgermeister der Universitätsstadt Marburg am 28. Juni 2015 ist Dr. Thomas Spies (SPD) gewählt worden. Ich freue mich, dass Dr. Elke Neuwohner (Grüne) für uns einen engagierten Wahlkampf gemacht hat.

Thomas Spies setzt sich für die Fortsetzung der erfolgreichen rot-grünen Zusammenarbeit in unserer Stadt ein. Darauf freuen wir uns und wollen nach der Kommunalwahl am 6. März 2016 unser langjähriges Bündnis mit der SPD fortsetzen.

Bis dahin sind alle eingeladen, sich an der Programmdiskussion der Grünen auf Stadt- und Kreisebene zu beteiligen. Wir freuen uns auch, wenn sich Personen melden, die bei uns auf Ortsbeirats-, Stadt oder Kreisebene mitarbeiten wollen!

Keine Geschäfte mit dem Tod

Glosse

Eine tolle Meldung von dpa am 20.6.2015. Unsere Bundeskanzlerin spricht sich gegen Geschäfte mit dem Tod aus. Ist bei ihr der leider noch immer wahre Satz „Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt!“ angekommen? Hat sie die jüngsten Äußerungen von Papst Franziskus gehört, der Christen in die Pflicht nimmt, Waffenproduktion und -exporte zu bannen? Nein nein. Eine Stellungnahme der Kanzlerin zur Sterbehilfe ist Ursache der missverständlichen Überschrift. Aufatmen also bei europäischen Waffenschmieden. Geschäfte mit dem Tod weiterhin erlaubt. Von Deutschland und der EU als Wirtschaftsförderung, Entwicklungshilfe und Krisenregionstabilisierung weiterhin gefördert.

Eine Frau für Marburg: Elke Neuwohner

Am 14. Juni wird in Marburg eine neue Oberbürgermeisterin oder ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Wir unterstützen Elke Neuwohner, Kommunalpolitikerin, niedergelassene Ärztin, Mitarbeiterin im Klinikum und ausgewiesene Expertin für Sozialpolitik. Durch ihre jahrelange ehrenamtliche Mitarbeit in lokalen Gremien und der Sport- und Bäderkommission sind ihr die Menschen und Herausforderungen in Marburg bestens bekannt. Dr. Elke Neuwohner – am 14. Juni die beste Wahl!

Franz Alt: Die Sonne schickt uns keine Rechnung

Neue Energie – Neue Arbeit – Neue Mobilität

Theoretisch reicht die Sonnenenergie bei weitem aus, um den heutigen umweltzerstörenden Energiemix aus Kohle, Öl, Gas und Atom zu ersetzen. Die natürlichen und erneuerbaren Energien aus Sonne, Wind, Wasser, Biomasse und Erdwärem reichen auch praktisch aus, wenn die Politik die Weichen richtig stellt.

Franz Alt
Franz Alt
Franz Alt geboren 1938, studierte Politikwissenschaften, Geschichte, Philosophie und Theologie und promovierte 1967. Franz Alt ist Journalist, Moderator und Buchautor. Er war 20 Jahre Leiter und Moderator des politischen Magazins „Report“ und leitete von 1992 bis 2003 die Zukunftsredaktion ZEITSPRUNG im SWR, seit 1997 das Magazin QUERDENKER und ab 2000 das Magazin „Grenzenlos“ in 3Sat.

Für sein Engagement hat Franz Alt zahlreiche Auszeichnungen und Umweltpreise erhalten, u.a. Adolf-Grimme-Preis, Goldene Kamera, den Deutschen und den Europäischen Solarpreis, Umweltpreis der deutschen Wirtschaft, Innovationspreis 2006. Seine Bücher sind in 12 Sprachen übersetzt und erreichen eine Auflage von über zwei Millionen Exemplaren.

 

Erneut ein Jahr sehr erfolgreiche rot-grüne Zusammenarbeit!

Grüne gewählt!
Grüne gewählt!

3 1/2 Jahre sind jetzt seit der Kommunalwahl im März 2011 vergangen. Damals sind die Marburger GRÜNEN in allen Gremien gestärkt worden. Im März 2016 finden die nächsten Kommunalwahlen statt.

In der Stadt Marburg konnten die GRÜNEN ihren Stimmenanteil von 17,6% auf 22,6%, im Landkreis von 8,9% auf 16,4% (!) steigern. In der Stadt Marburg stellen die Grünen mit 13 von 59 Stadtverordneten die drittstärkste Fraktion.

Mit der Koalitionsvereinbarung von SPD und Grünen haben wir ein gutes Fundament für die kommunalpolitische Arbeit in Marburg. Zahlreiche wichtige Projekte wurden bereits im ersten Jahr der weiteren Zusammenarbeit auf den Weg gebracht: Weiterer Ausbau der Kinderbetreuung mit z.B. 50 Krippenplätzen im Vitos-Gelände (in Solar-Plus-Energiebauweise), Sanierung der Stadthalle und Ausweisung von Flächen für Windkraftnutzung und Start von Windmessungen noch in 2012. Auch zahlreiche andere rot-grüne Projekte laufen! Besonders freut mich zur Zeit das Projekt der „Buntspechte“ in Cappel, mit sich ein weiterer Waldkindergarten in Marburg etabliert hat.